Regierungsrat Stefan Kölliker

Regierungspräsident Stefan Kölliker

veröffentlicht am Donnerstag, 05.11.2015

Berufselite in der Pfalz empfangen


Regierungsrat Stefan Kölliker hat die st.gallischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaften 2015 zu einem Empfang ins Ratsstübli eingeladen. Er hat damit ihre ausgezeichneten Leistungen gewürdigt, mit denen sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Schweiz und deren duales Berufsbildungssystem hohe Verdienste erworben haben.

Acht junge Berufsleute mit Lehr- oder Arbeitsort im Kanton St.Gallen haben der Schweizer Delegation angehört, die an den Berufsweltmeisterschaften im vergangenen August in São Paolo, Brasilien, den ausgezeichneten 4. Gesamtrang und damit einmal mehr das europäische Bestresultat errungen hat. Unter ihnen waren der einzige Goldmedaillengewinner des Schweizerteams, Lars Tönz (IT Software Lösungen für Unternehmungen) sowie Benedikt Rüesch und Isai Tschamun, welche als Team die Silbermedaille im Beruf Landschaftsgärtner gewannen. Alle weiteren Teilnehmenden aus dem Kanton St.Gallen waren mit einem Diplom nach Hause zurückgekehrt: Michael Bösch (Sanitär- und Heizungsinstallation), David Füger (Restaurant-Service), Roger Gemperle (Schweissen), Andrea Hohl (Konditor-Confiseurin) und Mirco Signer (Möbelschreiner).

Zusammen mit ihren Eltern, Teambetreuern sowie Vertretungen der Lehrbetriebe wurden sie kürzlich empfangen – aufgrund der grossen st.gallischen Delegation wurde vom Staatskeller auf das Ratsstübli ausgewichen. Regierungsrat Stefan Kölliker, Vorsteher des Bildungsdepartementes, würdigte die ausgezeichneten Leistungen der St.Galler Delegation, mit denen sie nicht nur für sich selbst und das Schweizer Team hohe Ehre erworben, sondern auch einen weiteren Beweis für die hochstehende Qualität und Konkurrenzfähigkeit des schweizerischen dualen Berufsbildungssystems erbracht haben. "Darüber hinaus", so Regierungsrat Kölliker, "haben die Teilnehmenden bestes Zeugnis abgelegt für die ausserordentliche Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit unserer heranwachsenden Generation.“ Der Bildungschef nutzte die Gelegenheit, im Namen der Regierung auch den Vertretungen der Lehrbetriebe Dank und Anerkennung auszusprechen: "Sie stehen stellvertretend für die rund 7'000 Lehrbetriebe, die in unserem Kanton das Fundament der Berufsbildung darstellen."

Taschenlampe für beruflichen Weitblick

Die erfolgreichen jungen Berufsleute durften zwei Geschenke in Empfang nehmen. Einen Bildband über ihr Gastland Brasilien, der ihnen das Land näherbringt, von dem sie in ihrer Wettbewerbsanspannung nur wenig gesehen hatten. Zudem erhielten sie eine Taschenlampe mit dem Wappen des Kantons St.Gallen – als Sinnbild dafür, dass sie auch künftig beruflich und privat klare Sicht bewahren sollten.

Den Gratulationen des Gastgebers schloss sich Hans M. Richle als Präsident des Kantonalen Gewerbeverbandes St.Gallen (KGV) an. Er unterstrich das Interesse des Gewerbes an der Ausbildung von hochqualifiziertem Berufsnachwuchs und überreichte allen Teilnehmenden an den Worldskills eine Anerkennung in Form von Einkaufsgutscheinen. Er appellierte an sie, ihre wertvollen Erfahrungen auch an künftige Lernende weiterzugeben.

Alle Aktuellbeiträge